Welche Datenaustauschformate STRAKON unterstützt

Mit STRAKON gliedern sich Tragwerksplaner perfekt in Planungsprozessketten ein. Somit kann jeder Tragwerksplaner mit STRAKON seine Aufgaben optimal umsetzen und eine Vielzahl von Schnittstellen ermöglichen die Vernetzung mit anderen Projektpartnern. Heutzutage spielt das Thema BIM (Building Information Modeling) eine große Rolle bei der Entscheidung für eine neue Software. STRAKON ist in diesem Bereich bestens aufgestellt und ermöglicht durch BIM-Schnittstellen (IFC, CPIXML, Geländemodelle ...) einen reibungslosen Projektablauf.

Auch konventionelle Schnittstellenformate wie DWG, PDF, Vermessungsdaten, Office-Daten, BVBS, Unitechnik u.v.m. werden sehr gut unterstützt.

Hier finden Sie eine vielfältige Übersicht des Datenaustausches mit STRAKON:
  • CAD-Systeme über DWG oder HPGL
  • BIM-Prozesskette über IFC oder CPIXML
  • Planaustausch über PDF
  • Projektspräsentationen mit 3D-PDF
  • 3D-Drucker über OBJ
  • Office - MS-Excel, MS-Word, LibreOffice, OpenOffice
  • Grafik-Im- und Export über PNG, JPG, BMP usw.
  • Bemessung - 2D- und 3D-Sandwichanker/Abhebeanker von Halfen, Philipp, Pfeifer, Schöck usw.
  • Fertigteilproduktion über Unitechnik-Daten - Leitrechner, Laser, Palette, Stapel usw.
  • Formenbau - Schalbretter über XML zu Fräsmaschinen
  • Statikschnittstelle - frilo, mb, InfoGraph, PCAE, Sofistik, Tornow, D.I.E., Dlubal, RIB usw.
  • ERP-, PPS- und Kalkulationssysteme - Betsy, Gesys, Priamos, Infor, I-TWO, Strauch usw.
  • Bewehrungsdaten für Biege-/Schweißmaschinen über BVBS, Unitechnik oder PXML
  • Geländemodell über REB, OKSTRA, LandXML
  • Vermessungsdaten - Weltkoordinaten, Trassen, Gradientern usw.
  • Div. Einbauteilhersteller über 3D- und 2D-Schnittstellen
BIM

Open BIM-Prozess für Tragwerksplaner

Interesse geweckt?

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten und erfahren Sie, welche Vorteile unsere Software speziell Ihnen bieten kann.

Präsentation

Lassen Sie sich DICAD-Produkte unverbindlich via Internet vorführen.